Weihnachtsfeier 1996

Der Weihnachtsmann lässt grüßen

Denkt Euch, ich traf den Weihnachtsmann, er sah mit glasigen Augen mich an, er lallte nur, es war eher Genuschel: „Wollt‘ eigentlich zu dem Fest von Etuschel.

Hab‘ aber schon fünf Feiern hinter mir mit Schnaps und Bier und Schnaps und Bier. Das wird bei Etuschel nicht anders sein, auch dort gibt es Essen, Bier, Schnaps und Wein:

Erst eine Lage Bier für alle, dann trink‘ ich Slibowitz mit Calle und dann vielleicht mit dem Lutz Peter 'ne Runde sauren Mackenstedter, bekomm‘ von Heiko angeboten ein Gläschen mit dem „Milden Roten“.

Die Feier im „Hotel Deutscher Ring“ wurde von Etta, Uschi und Elke organisiert, deshalb wurde von „Etuschel“ eingeladen. Es war eine sehr schöne Feier, von der es leider keine Bilder gibt. Geblieben ist das Gedicht, in dem alle Anwesenden einmal vorkommen.